Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

 Gott nimmt mich in seine Arme! Jetzt, am Ende der Allianzgebetswoche, wissen wir, dass das tägliche Gebet Auftrag und Aufgabe, aber auch ein Vorrecht ist. Gott nimmt uns in seine Arme!

Es fühlt sich gut an, wenn mich jemand, den ich gerne habe, in die Arme nimmt. Es ist schön, wenn ich meine Hände in die Hände eines anderen Menschen legen darf. Viel Vertrauen schafft eine wohl tuende Nähe. 
Die einzige Voraussetzung: Ich muss die Arme ausbreiten und die  Hände aufmachen. Eine Möglichkeit, die Hände zu öffnen, ist für mich auch das Gebet. Beim Beten kann ich loslassen und abschalten. Ich halte meine Hände offen wie eine Schale und lege in Gedanken alles hinein, was heute war. Das, was gut war und das, was nicht gut war. Alles, was ich erlebt habe, all die Menschen, denen ich heute begegnet bin, meine Gedanken, meine Sorgen und Nöte, aber auch meine Wünsche und Hoffnungen. Ich lege auch die Worte hinein, mit denen ich andere bewusst oder unbewusst verletzt habe. Ich bedanke mich für das Schöne, das ich erlebt habe. Ein Gebet hilft mir dabei, mich innerlich zu öffnen und am Abend meinen Tag los zu lassen und das Schwere aber auch das Gute bei Gott abzulegen, dass ich ruhig einschlafen kann:

 "Gott, ich gebe dir den Tag zurück und sage dir Danke für alles was ich heute empfangen habe. Ich spüre, du bist bei mir. Dein Wort trägt mich, auch im Dunkeln. Gott, ich suche eine Hand, die mich hält und ermutigt, die mich beruhigt und beschützt. Ich taste nach einer Hand, die mich begleitet und führt, die mich heilt und rettet. Ich sehne mich nach einer Hand, der ich mich anvertrauen kann. Ich suche eine große Hand, in die ich meine Hände und auch mein Herz hineinlegen kann, eine Hand, in der ich geborgen bin. Gott, deine Hand lädt mich ein: Komm! In deiner Hand bin ich aufgehoben für immer. Gott, in deine Hand lege ich alles. Danke, du gute und zärtliche Hand."  (Gebet aus dem missio Gebetsbuch 2011)

 

 

Ihr Weg zu uns

Ihr Abfahrtsort:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Mit Enthusiasmus für einen guten Sound sorgen

Seit 20 Jahren bietet Dr. Andreas Langbehn in Elstal Seminare für Tontechnikerinnen und Tontechniker aus Gemeinden an.

27.02.2020

„Da will ich hin!“

Bei der Fortbildung im Anfangsdienst lernten die Teilnehmenden, auf innovative Art und Weise Gottesdienste und Predigten zu gestalten. .

26.02.2020